07.10.2016  Von   Matilda von Gierke

Das HRpepper Hoffest: Zalvus ist dabei und berichtet

Mit rund 200 Personalern feiert die Personalberatung 'HR Pepper' auf dem Hof ihres Büros im hippen Kreuzberg das jährliche Hoffest. Zalvus ist dabei und berichtet.

Am 20. Mai 2016 treffen sich Hinz und Kunz aus der Personalbranche in einem Hinterhof Kreuzbergs. Es ist nicht irgendein Hof, sondern der, der Personalberatung HRpepper Management Consultant. Es wird sich getroffen, um über das heiße Thema Verantwortung zu sprechen. Laut des Gastgebers ist



kaum eine Frage ist so alt, wie die nach der Verantwortung. 



Das Thema zieht sich wie ein roter Faden durch die Begrüßungsrede, die Workshops und sogar den musikalischen Ausklang am Abend. Es beschäftigt Unternehmer, Aufsichtsräte, Manager und Personaler quer durch die Bank und ist somit hochrelevant. 


Unsere Gastgeber: HRpepper Management Consultants 


HRpepper Management Consultants versteht sich als Partner von Management-Ebenen, Führungskräften und Personalern in Unternehmen. Zu den Kernkompetenzen des 24 köpfigen Teams gehören eine Einschätzung des Kundens (HR-Audits, Organisationsanalysen, etc.), die HR-Strategie Beratung, die Entwicklung von beispielsweise Leadership Development Programmen oder Executive Coachings und die tatsächliche Veränderung, welche Themen wie Change Monitoring oder agile Strategieentwicklung, beinhält. Sie entwickeln Konzepte für Ihre Kunden, um ihre Unternehmen zukunftsträchtig zu gestalten. Zum Kundenstamm -und zu heutigen Teilnehmern- gehören namhafte, weltbekannte Unternehmen wie die Deutsche Bank und Lufthansa Cityline


Der Ablauf des Tages  


Um 9.30 Uhr öffnen sich bereits die Tore des Hofes. Bei strahlendem Sonnenschein heißt das auffällig freundliche HRpepper Team die rund 200 Gäste willkommen. Eine gute halbe Stunde später eröffnen die beiden Geschäftsführer Dr. Philipp Hölzle und Dr. Matthias Meifert die Veranstaltung offiziell. Der sehr persönliche Umgang mit Kunden und Befreundeten fällt auf. Auch die Gäste fühlen sich sichtlich wohl und das nicht nur Dank des hervorragenden Cappuccinos und der gelungenen Pains-au-chocolats. 


Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, Ralf Füks, ist der erste Speaker auf der großen Bühne. Er taucht tief in das Tagesthema ein und spricht von der Verantwortung als ein



Begriff zwischen Hypermoral und Alltagsethik.



Weiter geht es mit einem Vortrag von Prof. Dr. Lars Vollmer, welcher nicht umsonst gefragter internationaler Redner ist. Eine gesunde Mischung aus tiefgehenden Gedanken zum Thema Verantwortung und dem ein oder anderen Witz führt zu einem nickenden und sichtlich einverstandenen Publikum. Der Visitenkartenaustausch wird in der Kaffeepause beim "Speed Dating" zwischen Personalexperten fortgesetzt. 


Nun geht der aktive Teil los. Die Gruppe verteilt sich in drei verschiedene Räume um an Workshops teilzunehmen. Besucher wählen zwischen folgenden Themen: 



  1. Engagement und Verantwortung – wie bauen wir ein Schiff ohne Planken um?
 

  2. Performancemanagement und Verantwortung – Wie hält es der Teufel mit dem Weihwasser? 

  3. Arbeitswelt und Verantwortung – Hilft oder schadet das deutsche Arbeitsrecht? 


Während Kunde und HRpepper-Berater ihre Projekte und Erfolge gemeinsam präsentieren, werden die vielen Fragen der regen Teilnehmer zwischendurch entgegen genommen und beantwortet. Nach einer kurzen Pause mit köstlichen Berliner Spezialitäten geht es auch schon in die zweite Workshop-Runde. Session D, E und F, wie HRpepper sie tauft, behandeln folgende Themen: 



  1. Neue Medien und Verantwortung – Wilder Westen in wilden Medien? 

  2. Kundenberatung und Verantwortung – Passt das Kamel durch das Nadelöhr?
 

  3. Digitalisierung und Verantwortung – Wo geht die Reise hin und wer kommt mit? 


Zur Begeisterung der Teilnehmer wird die Nachmittagssonne bei dem "Debate Club" auf der großen Hofbühne ausgenutzt. Frau Dr. Juliane Landmann von der Bertelsmann Stiftung, Professor Dr. Dietrich Manzey von der Technische Universität Berlin, Johannes Vogel von der FDP NRW und Markus Nitsch von der Agentur für Arbeit Stendal diskutieren über das heutige Thema. Moderiert von einer HRpepper Beraterin steht die Frage "Wohin steuert diese (Arbeits-) Gesellschaft?" auf der Agenda. Auch Thomas Sattelberger fliegt für das Fest ein, um über seine umfangreichen Erfahrungen aus der Businesswelt, unter anderem aus seiner Tätigkeit als Personalvorstand der Telekom, zu erzählen.  


Im Tagesrückblick verrät Geschäftsführer Dr. Philipp Hölzle, dass auch der musikalische Ausklang beim Feierabendbier einen Zusammenhang mit der HR-Branche hat. Nach großer Munkelei, was die Band Lost in Lucy mit unserem Interessengebiet zu tun haben könnte, stellt sich heraus, dass die Frontsängerin (welche "die Verantwortung für die Musik übernam") Personalerin in einem eher konservativen Unternehmen ist. Bei Grillwürstchen und moderner Musik unterhalten sich Personalerexperten bis der Hof dunkel wird. HRpepper - wir danken für einen ereignisreichen und informativen Tag. Bis zum nächsten Jahr! 


 —


Den nächsten Artikel nicht verpassen:

> zum Newsletter anmelden


 —


Woher wir das alles wissen?

> mehr über ZALVUS erfahren


 —

Teilen macht's noch besser!

Von:
Matilda von Gierke
Diese Webseite verwendet Cookies & das Facebook Pixel zur Optimierung der Website & Marketingmaßnahmen. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.