07.07.2016  Von   Matilda von Gierke

Was bringen Telefon-Interviews Unternehmen?

Hilfe: Ein Unternehmen möchte mit mir ein Telefon-Interview durchführen. Was heißt das? Ist das gut oder schlecht?

Grundsätzlich ist ein Telefoninterview ein gutes Zeichen. Niemals würde ein Unternehmen sich die Mühe machen und die Zeit nehmen, einen schlechten Bewerber zu kontaktieren. Ein erstes Interesse ist da. Doch warum möchte der Recruiter telefonieren? Warum kann ich nicht direkt vorbeikommen?  


Perspektive Unternehmen – was haben Unternehmen von Telefoninterviews

 


1) Kosten Einsparung


Überlicherweise übernehmen Unternehmen die Reisekosten die beim Anreisen zum Unternehmen anfallen. Diese werden gespart, wenn telefoniert wird. 


2) Pre-screening


Bei einem Telefoninterview lernt das Unternehmen den Bewerber näher kennenzulernen als auf dem Papier. Der Eindruck ist eine weitere Grundlage, dich besser kennenzulernen um zu entscheiden, ob du auch live eingeladen wirst.  


3) Zeit Ersparung  


Es ist vollkommen in Ordnung, ein kurzes 10-15 minütiges Gespräch zu führen. Ein live-Gespräch dauert immer länger, auch weil ein Personaler nicht unhöflich sein möchte und den Kandidaten bereits nach ein paar Minuten zurückzuschicken. Unternehmen müssen auf Ihren Ruf sprich eine positive candidate-experience achten.


4) Ermöglicht das Kennenlernen von mehr Bewerbern


Da Telefoninterview mit weniger Zeit und Geld verbunden sind, können Personaler so mehr Kandidaten kennenlernen bevor entschieden wird, wer es zum live Vorstellungsgespräch schafft.


5) Schnelle Klärung von Rückfragen


Sollten es noch Fragen offen sein, werden Telefoninterviews oftmals genutzt, ob diese zu klären.

Teilen macht's noch besser!

Von:
Matilda von Gierke