Neueste Technologien im Recruiting

Aus anderen Branchen lernen - Wie Methoden aus dem Online-Handel zur Personalakquise verwendet werden können

Big Data

Big Data

durch den digitalen Fußabdruck

Jeder Internet-Nutzer hinterlässt durch öffentliche Angaben (z.B. in sozialen oder berufliche Netzwerken) einen sichtbaren Fußabdruck, durch den er identifiziert und angesprochen werden kann. Der unsichtbare Teil seines Profiles erweitert sich hingegen durch sein Online-Verhalten (z.B. durch Webseiten-Besuche, "Likes", Kommentare oder Standortbestimmung). Milliarden von Nutzerdaten werden so gespeichert und ermöglichen es diese Nutzer wiederum online anzusprechen.

Zielgruppen

potentieller Kandidaten finden

Inhaber der beschriebenen Nutzerdaten (z.B. Facebook und Google) ermöglichen das Filtern der Informationen nach sich stetig erweiternden Kriterien (z.B. Alter, Geschlecht, Standort, Ausbildung, Interessen, u.v.m.) So können detaillierte Zielgruppen potentiell relevanter Personen erstellt, verglichen und verwaltet werden.

Zielgruppen
Ansprache

Ansprache

durch personalisierte Anzeigenschaltung

Diverse Anbieter (z.B. Facebook for Business, Google Adwords, etc.) ermöglichen es erstellten Zielgruppen je nach Person und Thema personalisierte Anzeigen zu schalten. Diese können Text, Bilder oder Videos beinhalten und verweisen auf ein Inserat (eine "Landing Page"), über welches die Besucher ihr Interesse bekunden können. Die Anzeigen werden von Kandidaten in alltäglich besuchten Kanälen und im jeweils nativen Format (Beitrag, News, Banner, Video, etc.) wahrgenommen.

Reichweite

Reichweite

die Vakanz zum Kandidat bringen

Abertausende von potentiellen Kandidaten können dort, wo sie sich im Alltag ohnehin schon online aufhalten, auf Ihre Vakanz aufmerksam gemacht werden, ohne, dass sie etwas dafür unternehmen müssen (ohne Login, Anmeldung, Download, etc.). Kandidaten können so zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort (am Arbeitsplatz, auf der Couch oder unterwegs) von Ihrer Position erfahren.

Kanäle

Kanäle

Kandidaten im Alltag ansprechen

Potentielle Kandidaten werden erreicht, wann immer sie online sind. Die identifizierte Zielgruppe wird in sozialen und beruflichen Netzwerken, auf (Fach-) Webseiten, in Foren und Gruppen, in Apps, u.v.m. auf passende Jobs aufmerksam gemacht, von denen sie bislang nichts wusste. Gleichzeitig ist die Ansprache auf jedem digitalen Endgerät (Smartphone, Computer, Tablet, etc.) möglich.

Resultat

Resultat

effizientes Online-Recruiting

Diese Methode überzeugt nicht nur durch Wirtschaftlichkeit, sondern auch durch Geschwindigkeit und Transparenz. Zusätzlich profitieren Sie von einem positiven Employer-Branding Effekt durch die Reichweite der Anzeigen, sowie messbaren Kennzahlen der Erfolge und inhaltlichem Marktfeedback zur ausgeschriebenen Position durch die Reaktion der angegangenen Zielgruppe.

Fazit, Vorteile und Herausforderungen

Die beschriebene Methode ermöglicht die Verwendung von Milliarden Nutzerdaten (Big Data) zur Personalakquise und die Erschließung eines neuen Kandidaten-Pools (latent- / nicht-aktiv suchende Talente). Die Methode überzeugt durch geringe cost-per- und time-to-hire. Die Komplexität des Performance Marketings, sowie die noch recht junge Verbindung von Marketing und Personalwesen kann jedoch in einem relativ großen Aufwand resultieren. Als Vorreiter und Spezialist in diesem Feld bietet Zalvus eine etablierte Komplettlösung.

zum Angebot
Diese Website verwendet Cookies und das Besucheraktions-Pixel von Facebook. Warum und mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.