24.08.2018  Von   Florian Burchett

Der Einfluss der Fußball-WM auf die Personalsuche

Pünktlich zur Weltmeisterschaft werden große Werbebudgets aktiviert, die sich auch auf das E-Recruiting auswirken. Die besten Zeiten für Online-Marketing Maßnahmen zur Personalbeschaffung liegen in einem anderen Zeitraum. Ein Rückblick zum Liga-Auftakt:

Eine fünfte Jahreszeit (für Marketer)


Nachvollziehbar ist es, dass Konzerne und Agenturen umfangeiche (Brand)-Kampagnen pünktlich zum Start der Weltmeisterschaft beginnen. 1,013 Milliarden Fans sahen 2014 das WM Finale und 618 725 Tweets pro Minute brachen einen internationalen Twitter-Rekord. Diese Zielgruppe soll nun auf allen Kanälen angesprochen werden, um Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Einer dieser Kanäle, welcher oft auch zum Zweck der Personalakquise verwendet wird, ist die gezielte Online-Anzeigenschaltung.


Versteigerung von Werbeflächen


Durch sogenanntes Paid Advertising, ist es Firmen wie Adidas, Nike und Mercedes möglich, ihre Produkte bestimmten Personengruppen gezielt zu präsentieren. Dafür nutzen diese Unternehmen nicht nur die Bandenwerbung neben der Rasenfläche, sondern auch digitalen Orte, die für Fußballfans über das Smartphone jederzeit zu erreichen sind. Es werden Anzeigen auf Plattformen wie Instagram, Facebook oder Twitter platziert - dort wo sich die meisten Zuschauer vor, während und nach dem Spiel aufhalten.


Da die Anzeigenplätze begrenzt sind und sie meist nach einem Auktionsverfahren vergeben werden, darf letztendlich derjenige werben, der Google oder Facebook am meisten zahlt. So übernehmen die Millionen schweren Brand-Kampagnen die Werbeplätze vieler digitaler Recruiting Maßnahmen.


Preisfall nach dem Vorrundenaus 


Zurückblickend kann man sagen, dass das frühe Scheitern des DFB-Teams auch für viele Werbetreibende als Flopp endete. Rekrutierende Unternehmen und Personalmarketing-Agenturen hingegen freuen sich über die sich normalisierenden Anzeigekosten und konzentrieren sich auf die restliche Ferienzeit.


Im Sommer verbringen die Deutschen mehr Zeit im Netz. Darüber hinaus beginnt die Planung für große Werbekampagnen während der Vorweihnachtszeit - der optimale Zeitraum also für die digitale Akquise in sozialen und beruflichen Netzwerken. 


 —


Den nächsten Artikel nicht verpassen:

zum Newsletter anmelden


 —


Woher wir das alles wissen?

mehr über ZALVUS erfahren


 —

Teilen macht's noch besser!

Von:
Florian Burchett
Diese Webseite verwendet Cookies & das Facebook Pixel zur Optimierung der Website & Marketingmaßnahmen. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.